Erfolgt der Versand aller Bestellungen aus der EU.

Im Jahr 2020 arbeiteten wir mit 20 Fertigungspartnern aus Bangladesch, China, Indien, Indonesien, Myanmar, den Philippinen, Sri Lanka und Vietnam zusammen, die deine Ausrüstung zuschneiden, herstellen und anpassen. Unsere Produktion gibt über 20.000 Menschen Arbeit.

Wir haben langfristige Beziehungen zu unseren Fertigungspartnern aufgebaut, die es ihnen ermöglichen, in ihre Mitarbeiter und die Einrichtungen zu investieren, die sie zur Verfügung stellen. So stammen 89 % unseres Produktionsvolumens aus einem Betrieb, mit dem wir schon seit mehr als fünf Jahren zusammenarbeiten. Wir sind zudem stolz darauf, dass unser Fertigungs-Know-how an unserem Standort in Großbritannien erhalten bleibt. Hier wird jeder einzelne Daunenschlafsack von Hand befüllt und sämtliche Expeditionskleidung hergestellt.

Wir sind Mitglied der Fair Wear Foundation

Fair Wear hat uns nach nur 12 Monaten Mitgliedschaft den “Good” Status verliehen.

Wir haben uns jedoch vorgenommen, noch besser zu werden.

„Das Jahr 2020 hat uns alle gefordert, auch in der Outdoorbranche. Wir sind jedoch stolz darauf, dass wir eng mit unseren Lieferanten zusammengearbeitet haben, um die Auswirkungen von Covid-19 auf deren Unternehmen und, noch wichtiger, auf ihre Arbeitnehmer zu minimieren.

Entscheidend für unseren Erfolg sind die starken und offenen Beziehungen, die wir mit unseren globalen Zulieferpartnern haben. Unsere Mitgliedschaft ist Ausdruck unserer Verpflichtung, langfristig mit unseren Partnern zusammenzuarbeiten, um die Bedingungen entlang der gesamten Lieferkette zu verbessern.“

- Matt Gowar, CEO

Wir werden auch in Zukunft mit Fair Wear und anderen Marken zusammenarbeiten, um die Arbeitsbedingungen in unseren Fabriken zu hinterfragen, zu beeinflussen und weiterzuentwickeln. Jedes Jahr erarbeiten wir zusammen mit Fair Wear und unseren Zulieferern einen Plan mit Maßnahmen zur Verbesserung der Bedingungen entlang unserer Lieferkette. Unser Ziel ist es, die Textilindustrie zum Besseren zu verändern, sie fairer zu machen für diejenigen, die hier beschäftigt sind und andere Marken zu ermutigen, auch ihre Unternehmenspraxis zu verbessern.

Weitere Details zu unseren Beurteilungen finden Sie auf den Fair Wear Markenseiten von Rab und Lowe Alpine, oder in den untenstehenden Berichten.

Überwachung und Verbesserung

Trotz unseres strengen Auditprogramms bietet ein persönlicher Besuch der Fabriken noch immer die beste Möglichkeit zum Aufbau von Beziehungen, zur Überwachung der Arbeitsbedingungen und zur Kontrolle von Produktion und Qualität. Unsere Equip-Vertreter arbeiten in China und Vietnam, sodass wir trotz der eingeschränkten Reisemöglichkeiten im Jahr 2020 aufgrund der Covid-19-Beschränkungen Werksbesuche priorisieren konnten, wo dies möglich war.

Alle unsere strategischen Fertigungspartner werden mindestens alle zwei Jahre von Dritten gemäß dem amfori BSCI Verhaltenskodex überprüft. Die Auditberichte werden an uns weitergegeben, und gemeinsam arbeiten wir daran, die Bedingungen kontinuierlich zu verbessern.

Wir sind zutiefst beunruhigt über die Situation in Myanmar

Wir verurteilen das Vorgehen des Militärs in Myanmar und lehnen jeden undemokratischen Regierungswechsel ab.

Wir produzieren in Myanmar. Unsere Priorität ist die Unterstützung unserer Fertigungspartner und ihrer Arbeiter, während wir im Land produzieren. Wir haben langjährige Beziehungen aufgebaut und glauben, dass es entscheidend ist, diese Partner weiterhin zu unterstützen, ihnen Beschäftigung und Stabilität zu bieten und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Lebensgrundlage ihrer Beschäftigten und deren Familien zu sichern.

Die Fabriken in Myanmar sind allesamt in ausländischer Hand und haben keine direkte Verbindung zu den lokalen Behörden oder dem Militär.

Wir bleiben in engem Kontakt mit unseren Partnern und beobachten und bewerten die Situation regelmäßig. Außerdem stehen wir im Austausch mit der britischen Regierung sowie der britischen Botschaft in Yangon und werden weiterhin deren Anweisungen folgen.

Who We Work With