Responsible Down Standard

Wir sind stolz darauf, Ihnen mitteilen zu können, dass wir bei Equip Outdoor Technologies UK Ltd. die Zertifizierung des Responsible Down Standards in unserer gesamten Rab Daunen-Kollektion umsetzen. Der RDS ist ein umfassender globaler, von Drittanbietern zertifizierter Standard für Tierschutz und Rückverfolgbarkeit für Daunen und Federn. Der RDS stellt sicher, dass die Daunen in einem Produkt nicht von Vögeln stammen, die lebend gerupft oder zwangsernährt wurden, und dass ihr Wohlergehen von der Zeit, als sie geschlüpft sind, bis zum Zeitpunkt der Schlachtung geschützt wurde.

Die komplette Lieferkette – Bauernhöfe, Sammler, Schlachthäuser, Daunen-Verarbeiter, Nähfabriken und Auslieferungslager – wird jährlich von unabhängigen, professionellen zertifizierten Organisationen kontrolliert, um die Rückverfolgbarkeit und Einhaltung zu garantieren.

Wir sind stolz darauf, dass alle unsere Daunenschlafsäcke jetzt RDS-zertifiziert sind.

Daunen sind ein Bestandteil unserer Tradition hier bei Rab. Sie sind die perfekte Wahl für Alpinisten, die ein optimales Verhältnis von Gewicht zu Wärme und die hochwertigste Isolierung für anspruchsvolle Bedingungen in den Bergen suchen.

Für mehr Informationen können Sie hier mehr über RDS erfahren -  http://responsibledown.org/

Stellungnahme zu Fluorkohlenstoff

Hier bei Rab haben wir die aufkommenden Umweltbedenken über PFCs sorgfältig beobachtet und hinter den Kulissen intensiv an diesem Thema gearbeitet.

PFCs (Perfluorcarbone) sind Verbindungen, die in vielen verschiedenen Industrien weit verbreitet sind, einschließlich der Herstellung von langlebigen wasserabweisenden Ausrüstungen (DWRs), die häufig in Outdoor-Bekleidung verwendet werden. Der Einsatz von wirksamen, langlebigen Hydrophobierungsmitteln verhindert das "Ausnässen" der Kleidung, was schwerwiegende Folgen für die Sicherheit und den Tragekomfort in den Bergen und im Freien haben kann. Die aktiven Hydrophobierungsmittel selbst sind fest und dauerhaft an die Gewebe gebunden, aber es gibt Spuren von nicht fixierten PFCs (auf dem Niveau von Millionsteln), die in die Umwelt gelangen können. Das Hauptbedenken ist, dass viele PFCs dauerhaft und nicht biologisch abbaubar sind.

Wir wissen, dass DWRs auf Basis von PFCs die beste Leistung unter den derzeit verfügbaren chemischen Veredelungstechnologien bieten – sie sorgen dafür, dass Outdoor-Bekleidung vollständig und dauerhaft wasserabweisend ist.

Bei Rab haben wir unsere Umweltverantwortung stets sehr ernst genommen, und da es keine kohärenten, wissenschaftlich fundierten Rechtsvorschriften gibt, arbeiten wir proaktiv daran, die PFCs auf Grundlage der verfügbaren Informationen verantwortungsbewusst zu verwenden. Zuvor haben wir bereits freiwillig einen Übergang von langkettigen C8-Fluorcarbon zu kürzeren C6-Ketten für unsere Oberflächenbehandlung vorgenommen, da die Biopersistenz von C6-Arten in der Umwelt geringer ist, und wir suchen weiterhin nach PFC-freien Alternativen, ohne die Leistung und Haltbarkeit zu beeinträchtigen, die unsere Kunden benötigen.

Wie haben uns von der wissenschaftlichen Gemeinschaft des Vereinten Königreiches undEuropas, unabhängigen Sachverständigen und gesetzgebenden Einrichtungen sowie von unseren vielen technischen Anbietern beraten lassen.

Wir haben uns dazu verpflichtet, verantwortungsvoll zu handeln, während wir weiterhin das richtige Niveau an Leistung für unserer Kunden anbieten. Diese Arbeit macht gute Fortschritte. Bezüglich der gleichwertigen oder verbesserten technischen Leistung haben wir uns jetzt dazu bereit erklärt, einen Wechsel zu PFC-basierten Technologien für alle Produkte bis 2020 einzuführen. Wir werden weiterhin die Rahmenbedingungen beobachten, um objektive, wissenschaftlich fundierte Leitlinien für PFCs und Alternativen zu erhalten, um sicherzustellen, dass wir die beste Lösung für Kunden und Umwelt finden.

Während dieses Projekt weitergeführt wird, werden wir Sie darüber informieren, welche Schritte wir unternehmen und Sie über unsere Fortschritte bei der Erreichung unseres Ziels informieren.

Erklärung zur modernen Sklaverei

Unsere Wertvorstellungen

Mit über 30 Jahren Erfahrung sind wir auf die Herstellung von robuster, leistungsstarker Bergkleidung und -ausrüstung spezialisiert. Inspiriert von den Bergen, die wir besteigen, und den Freundschaften, die wir auf diesem Weg schließen, stehen Integrität und Qualität im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Die Menschenrechte aller Menschen, die direkt oder indirekt für Rab arbeiten, sind für uns von größter Bedeutung. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, diese Rechte in unserer gesamten Organisation und Lieferkette zu schützen und zu wahren.

Menschenrechtsverletzungen haben keinen Platz in unserem Unternehmen oder in der Welt, in der wir leben.

Über das Gesetz:

Im Oktober 2015 trat der Modern Slavery Act 2015 (das "Gesetz") der britischen Regierung in Kraft. Abschnitt 54 dieses Gesetzes besagt Folgendes:

Bestimmte Organisationen, die im Vereinigten Königreich Waren oder einen Service anbieten, müssen für jedes Geschäftsjahr Angaben dazu machen, was sie getan haben, um die moderne Sklaverei einschließlich Menschenhandel aus ihren Lieferketten und ihrem eigenen Geschäft zu beseitigen.

In unserer Organisation nehmen wir unsere sozialen Verantwortung sehr ernst und glauben, dass wir als ein Unternehmen die Verantwortung haben, einen positiven Beitrag zu dem Leben der Menschen zu leisten, die direkt und indirekt für Rab arbeiten. Menschen sind unser wertvollstes Gut.

Über moderne Sklaverei:

Moderne Sklaverei kann in jedem Land und jederzeit auftreten.

Sklaverei (oder die gängigere Form – Zwangsarbeit) verschiedene Arten innerhalb der modernen Lieferketten annehmen. Beispielen davon sind Zwangsüberstunden, Zwangsarbeit, Menschenhandel und Kinderarbeit.

Wir glauben, dass moderne Sklaverei "eine Person oder Organisation ist, die einer anderen die Freiheit nimmt, um sie für persönliche oder kommerzielle Zwecke zu missbrauchen".

Unsere Fabrik-Lieferkette:

Zurzeit verfügt die Lieferkette von Rab über sechs Hauptanbieter. Diese umfassen zwei Lieferanten aus China und je einen Lieferanten aus Indonesien, Vietnam, Burma und Bangladesch. Diese Hauptanbieter werden als Ebene-1A-Lieferanten bezeichnet und sind die Fabriken, die uns direkt beliefern.

Zusätzlich haben wir 15 untergeordnete Lieferanten. Über unsere Lieferketten beschäftigen wir indirekt über 8000 Mitarbeiter unserer Lieferanten.

Da sich unsere Lieferketten überwiegend in Asien befidnen, ist uns bewusst, dass wir bezüglich der Einhaltung des Standards aufmerksam sein müssen. Allerdings ist es auch wichtig, dass unsere Operationen im Vereinigten Königreich nicht ignoriert weren – ein Beispiel. Nicht weit von unserem Hauptsitz in East Midlands wurde vor kurzem etwas über Sklaverei in den Warenhäusern, in der Form von Nullstundenverträgen, veröffentlicht. Wir glauben, dass Nullstundenverträge eine Form der modernen Sklaverei sind. Wir üben solche Methoden nicht aus und werden es auch nicht tun.

Innerhalb unseres Betriebs stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter freiwillig für Rab arbeiten und nicht, weil sie dazu verpflichtet sind.

Unsere Verpflichtung:

Wir nehmen unsere Verpflichtung, die Menschenrechte zu erhalten und zu beschützen, in unserer Organisation und unseren Lieferketten sehr ernst.

Wir tun dies, indem wir:

  • Darauf bestehen, dass alle Fabriken, mit denen wir arbeiten, existenzsichernde und gerechte Löhne bezahlen. Wir stellen sicher, dass wir mit Partnern in Ländern und Gebieten zusammenarbeiten, die am meisten von den Löhnen und Arbeitsplätzen profitieren, die unser Unternehmen bietet. Wir verstehen, dass wir die Chance haben, das Leben der Menschen zu verbessern, die für uns arbeiten, und bestehen darauf, dass alle Mitarbeiter der Fabriken, mit denen wir zusammenarbeiten, einen fairen Lohn erhalten, der den Lebensunterhalt sichert.
  • Aufbau langfristiger Beziehungen zu unseren Lieferanten: Dieses ermöglicht den Fabriken, mit denen wir zusammenarbeiten, sowohl in die Menschen zu investieren, die dort arbeiten, als auch in die Einrichtungen, die sie ihnen zur Verfügung stellen können. Wir verstehen, dass langfristige Partnerschaften keine guten Arbeitsbedingungen garantieren, aber wir arbeiten hart daran, dies im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln und hoffen, dass der Einfluss von Rab auf die Lieferanten mit der Zeit zunehmen wird.
  • Sicherstellung einer kontinuierlichen Produktion der Lieferanten: Die Menschen sind auf ein konstantes und regelmäßiges Einkommen angewiesen. Marken, die nur einmal im Jahr bestellen, machen es den Fabriken schwer, ihre Mitarbeiter kontinuierlich zu beschäftigen. Im Gegensatz dazu arbeiten wir mit unseren Fabriken zusammen, um sicherzustellen, dass die Beschäftigten jeden Tag im Jahr verdienen können.
  • Reduzierung der Anzahl von kurzfristigen Lieferungen: Es hat sich gezeigt, dass kurzfristige Lieferungen die Anzahl der Überstunden, die in vielen Fabriken üblich sind, erhöhen können. Denn wenn eine Marke einen Auftrag mit kurzer Lieferzeit erteilt, erhöht das Werk oft die Anzahl der Überstunden, um Termine einzuhalten. Während alle Überstunden in all unseren Fabriken freiwillig sein müssen, kann es dennoch zu einem impliziten Druck kommen, der schwer zu überwachen ist. Durch die Vermeidung kurzfristiger Lieferungen reduzieren wir die Chancen dafür.

Unsere Maßnahmen:

Wir bewerten kontinuierlich unsere Lieferkette, besuchen und auditieren alle unsere wichtigsten Lieferanten.

In den Fabriken unserer größeren Lieferanten haben wir eigene Mitarbeiter, die fest vor Ort angestellt sind. Wir verlangen auch, dass alle unsere Fabriken unsere CSR-Standards einhalten; deren kontinuierliche Einhaltung wird überwacht.

Die Zukunft:

Mit Blick auf 2017/18 werden wir sicherstellen, dass wir Folgendes erreichen:

  • Auditierung unserer kleineren Ebene-1B-Lieferanten in den nächsten 12 Monaten.
  • Bewertung des Risikos bei den Materiallieferanten, die wir für die Herstellung der Stoffe einsetzen, aus denen unsere Produkte hergestellt werden.

Verpflichtungserklärung zur Kundeninformation

Unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt umfasst die Einhaltung der Verbraucherinformationsverpflichtung. Um dies zu erreichen, stellen wir Informationen zur Verfügung, die Recyclingempfehlungen und -anleitungen für unsere Kunden enthalten, einschließlich der Frage, wie und wo sie recycelt werden können, sowie eines Leitfadens für Recyclingsymbole und erstklassige Recyclingtipps. Unser Gesamtziel ist es sicherzuzustellen, dass unsere Kunden sich ihrer Recyclingverantwortung bewusst sind und über die richtigen Informationen verfügen, um zu Hause und am Arbeitsplatz umweltfreundlicher zu handeln, wobei sich alle Informationen an den traditionellen Prinzipien der Abfallhierarchie wie Reduzieren, Wiederverwenden und Recyceln orientieren. Diese Informationen sind über den folgenden Link verfügbar: https://www.complydirect.com/the-recycling-room