Social-Media-Links

Jacob kehrt gerne dem Alltag den Rücken und nutzt das Klettern, um „wilde Dinge und echte Erfahrungen“ zu erleben. Ob es lange und gefährliche Granitrouten, Big Walls oder Solomissionen sind, man kann sicher sein: Jacob hat seinen Spaß.

Jacob stammt aus London und begann mit seinem Vater im Alter von sieben Jahren zu klettern. Nach seinen Lehrjahren am Granit, welche ihm halfen, sich auch an der Universität Leeds zum PhD hochzuarbeiten, arbeitete Jacob sich weiter durch die Klettergrade vorwärts. Nachdem er viele  Klassiker geklettert hatte, war es an der Zeit, eine Visitenkarte zu hinterlassen. Es ist nicht einfach, neue Routen auf den bekanntesten Felsen zu finden, aber Erstbegehungen wie The Lizard King (E9 7a), neben einer der berühmtesten und schwierigsten Granitrouten, zeigen, dass dies möglich ist.

Diese Anziehungskraft des Neuen und Unbekannten führte Jacob auf eine zweimonatige Expedition nach Grönland, um einige unberührte Wände, die direkt aus riesigen arktischen Fjorden ragten, zu klettern. Das Highlight war ein 31-stündiger Vorstoß zur Erstbegehung des 1 200 m hohen Horns von Upernivik. Cosmic Rave (E6 6b) brachte ihm eine Piolet d’Or Nominierung ein.

Seitdem findet Jacob immer wieder etwas Interessantes und Ungewöhnliches in der Welt des Kletterns zu tun. Er kann wahrscheinlich behaupten, die weltweit erste hawaiianische Portaledge-Party auf der Hälfte der El Topo (8a) veranstaltet zu haben, nachdem er von Großbritannien nach Verdon Gorge getrampt war. Er könnte auch der erste sein, der auf dem El Capitan auf einem aufblasbaren Hai geritten ist. Eines ist sicher, man kann sich bei ihm immer darauf verlassen, dass die Dinge schwierig, verrückt oder oft sogar beides sind.

„Ich finde, dass ich mit dem Alltag eigentlich nicht so richtig fertig werde, wenn ich nicht rausgehe und verrückte Dinge tue. Aber für mich geht es darum, ein Gleichgewicht zwischen meinen verrückten Aktivitäten draußen und dem täglichen Leben zu finden.“

Nennenswerte Besteigungen:

  • The Lizard King (E9 7a) Ilkley - Erstbegehung (derzeit ohne Wiederholung)
  • The New Statesman(E8/9 7a), Ilkley
  • Point Blank (E8 6c), Stennis Ford - Vom Boden
  • From a Distance (E7 6c), Stennis Ford - Onsight
  • Totally Free II (8b, 70 m), Malham Cove - 3. Begehung
  • El Topo (8a, 300 m), Verdon Gorge - Erste durchgehende freie Begehung
  • Cosmic Rave (E6 6b, 1 200 m), Greenland - Erstbegehung des Horn of Upernivik
  • Freerider (5.13a V, 900 m), El Capitan
  • Moonlight Buttress (5.12d V, 350 m), Zion