Wir alle brauchen eine wasserdichte Jacke in unserer Outdoor-Garderobe – die Vielfalt der Produkte und Technologien kann jedoch überwältigend erscheinen.

In diesem Leitfaden erläutern wir die verschiedenen Optionen sowie Technologien, die wasserdichte Materialien effektiv machen. Wir erklären, wie wasserdichte Kleidung aufgebaut ist, wir besprechen die relativen Vorteile unterschiedlicher Materialtypen und auf welche Eigenschaften man beim Kauf einer wasserdichten Jacke achten sollte. Mit einer Zusammenfassung unserer wasserdichten Produktreihen helfen wir dir schließlich, die perfekte Jacke für deine Bedürfnisse zu finden.

Was diese Anleitung beinhaltet

Wasserdichte Bekleidung

Wie sind wasserdichte Materialien konstruiert und warum verwenden wir für unsere wasserdichten Produktreihen verschiedene Materialien und Technologien?

Atmungsaktivität

Hier erfährst du, wie wir Materialien atmungsaktiv machen, ohne die wasserdichte Leistung einzuschränken und warum einige Jacken atmungsaktiver sind als andere

Strapazierfähigkeit

Wir erklären, warum wir die Strapazierfähigkeit unserer Materialien testen und warum die Strapazierfähigkeit beim Kauf der idealen wasserdichten Jacke wichtig ist

Wenn dich die Wissenschaft dahinter nicht wirklich interessiert, dann klick  hier, um gleich zu unseren Ratschlägen für den Kauf einer Jacke zu gehen.

1. Wasserdichte Bekleidung

„Wasserdicht“ ist ein absolutes Kriterium. Entweder ist etwas wasserdicht oder es ist nicht wasserdicht. Verbesserte Standards für wasserdichte Bekleidung machen sie strapazierfähiger, damit die Jacke länger wasserdicht bleibt.

Wie machen wir Bekleidung wasserdicht?

Es gibt zwei grundlegende Methoden, um ein Material wasserdicht zu machen: Membranen und Beschichtung.  Beide dieser Methoden werden auf der Innenseite des Jacken-Außenmaterials (oder der Überhose) angebracht.

MEMBRANEN

Das sind feine Schichten, manchmal Laminate genannt, die an der Rückseite des Außenmaterials haften. Diese Schichten sind unglaublich dünn, hier bei Rab verwenden wir Membranen mit einer Dicke von 7 bis 30 Mikrometer – nur zum Vergleich: ein menschliches Haar ist etwa 100 Mikrometer dick.  Dünnere Membranen bieten bessere Atmungsaktivität, doch das regelmäßige Tragen führt zu einem Verlust der Wasserdichtigkeit.  Um dies zu verhindern, verwenden wir Laminate von bester Qualität.

Für die meisten unserer wasserdichten Produkte verwenden wir eine von vier Materialtechnologien – eVent®, Pertex Shield®, Pertex Shield®+ und Proflex™. Es sind hinsichtlich der Zusammensetzung der Membran und der Produktionsweise alles sehr unterschiedliche Technologien. Wenn du mehr über jede unserer Technologien und deren Eigenschaften erfahren möchtest, dann klick hier.

BESCHICHTUNGEN

Das Beschichten ist im Allgemeinen die einfachste Art und Weise, eine Jacke wasserdicht zu machen. Auf die Rückseite des Außenmaterials trägt man ganz einfach eine flüssige Beschichtung auf, so als wenn du mit einem Roller Farbe aufträgst. Wenn die Flüssigkeit trocknet, bleibt eine feste (aber atmungsfähige) Barriere. Je mehr Schichten aufgetragen werden, desto beständiger ist die wasserdichte Beschichtung. Das geht jedoch auf Kosten der Atmungsaktivität (darüber sprechen wir auch gleich).

Beschichtungen haben ihren Platz, sie sind aber eine weniger dynamische Lösung und daher verwenden wir sie kaum.

Testen der Imprägnierung

Der Standardtest für Wasserdichtheit besteht darin, auf der Oberfläche eines Materials den Wasserdruck zu erhöhen, dann wird gemessen, wie viel Druck das Material standhalten kann, bis es Wasser durchlässt. Stell dir ein sehr hohes, offenes Testrohr vor, das auf dem Material steht und langsam mit Wasser gefüllt wird. Durch das Hinzufügen von Wasser erhöht sich der Druck auf das Material. Wenn wir über die Wasserdichtheit eines Materials sprechen, dann drücken wir das als die Höhe dieses Testrohrs vor dem Durchdringen von Feuchtigkeit aus, z. B. 20.000 mm. Dieses Maß ist auch als „Wassersäule“ bekannt.

In der Praxis kann dieser Druck auf verschiedene Art und Weise von Bedeutung sein. Rucksackträger, überfüllte Taschen, ein Klettergurt oder wenn du dich einfach nur auf den Boden kniest, kann das den externen Druck auf die Ausrüstung erhöhen und meistens sind es diese Kontaktpunkte, an denen das Material der Feuchtigkeit nicht standhält. In solchen Fällen wird die Wassersäule bei der Kaufentscheidung zu einem wichtigen Faktor. Der Nachteil eines hohen Wassersäulenwerts ist jedoch eine weniger atmungsaktive Jacke. Klick hier, wenn du mehr über „Atmungsaktivität“ erfahren möchtest.

Wie ist wasserdichtes Material aufgebaut?

Wasserdichtes Gewebe, ob beschichtet oder laminiert, wird auf drei verschiedene Art und Weisen konstruiert. Jede Methode hat unterschiedliche Eigenschaften und mögliche Anwendungsbereiche.

2 Schichten

Eine 2-lagige Konstruktion besteht aus dem Außenmaterial mit einer haftenden Membran oder Beschichtung. Zum Schutz der inneren Schicht ist häufig ein separates Futter, oft Nylon-Mesh, erforderlich. Das ist eine einfache Konstruktion, die oft für weniger technische wasserdichte Bekleidung verwendet wird. Da diese Art von Konstruktion die Leistung und Komfort beeinträchtigt, stellen wir hier bei Rab keine 2-lagigen Kleidungsstücke her.

2.5 Schichten

Bei der 2,5-lagigen Konstruktion haftet die wasserdichte Technologie ebenfalls am Außenmaterial. Anstatt das wasserdichte Element mit einem Futter oder einer dritten Schicht zu schützen, wird eine Beschichtung oder ein Aufdruck auf dessen Oberfläche aufgetragen. Diese Konstruktion ist leichter und man erzielt ein kleineres Packmaß als mit einer 2-lagigen Konstruktion. Es ist jedoch weniger strapazierfähig.

3 Schichten

Bei 3-lagiger Konstruktion befindet sich die wasserdichte Technologie zwischen dem Äußeren des Materials und dem gewebten oder gestrickten Innenmaterial. Diese Gewebe sind normalerweise sehr strapazierfähig, können aber auch schwer sein. Zu dieser Regel gibt es jedoch Ausnahmen – unsere Flashpoint Jacke wiegt ganze 185 g!

2. Atmungsaktivität

Wenn wir über die „Atmungsaktivität“ einer Jacke sprechen, dann ist damit gemeint, inwieweit das Kleidungsstück Feuchtigkeitsdampf entweichen lässt.

Wenn wasserdichte Jacken nicht atmungsaktiv sind, dann überhitzt man sehr schnell. Auf Anstrengung reagiert der Körper mit Schwitzen, wenn der Schweiß aber nicht verdunsten und entweichen kann, dann wird das Innere der Jacke nass. Nach dem Überhitzen sinkt die Körpertemperatur drastisch, da die eingeschlossene Feuchtigkeit als Wärmeleiter fungiert und die Körperwärme fast 25 Mal schneller nach außen leitet als trockene Kleidung. Im besten Fall ist das sehr unbequem, in Extremfällen führt es jedoch zu Dehydrierung oder sogar zum Beginn einer Unterkühlung.

Um die Atmungsfähigkeit zu optimieren, verwenden unsere Designer normalerweise mikroporöse oder hydrophile Technologie.

Mikroporös

Die Membran verfügt über winzige mikroporöse Löcher, die groß genug sind, um Dampf entweichen zu lassen, aber zu klein, um Flüssigkeit von außen eindringen zu lassen.

Hydrophil

Hydrophile Membranen transportieren Feuchtigkeit auf molekularer Ebene. Dieses Verfahren beruht darauf, dass der Druck im Kleidungsstück höher ist als der Außendruck, daher ist Aktivität erforderlich, um die Atmungsaktivität der Membran zu aktivieren. Aus diesem Grund passen sich Jacken mit hydrophilen Membranen deinem Aktivitätsniveau an und speichern hervorragend Wärme.

Abhängig von den Bedingungen

Hier sollte erwähnt werden, dass das Funktionieren aller atmungsaktiven Systeme vom Unterschied zwischen Feuchtigkeit und Druck der Innen- und Außenseite des Kleidungsstücks abhängig sind. Das heißt, dass sogar das atmungsaktivste System weniger effizient ist, wenn sich viel Wasser in der Außenatmosphäre befindet (z. B. wenn es stark regnet).

Maßeinheit der Atmungsaktivität

Es gibt viele Möglichkeiten Atmungsaktivität zu messen. Unsere Standardmethode ist es, die Verdunstung durch einen Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden aufzuzeichnen, z. B. 20.000g/m2/24 Std. Da jedoch das atmungsaktivste System bei viel Wasser in der Umgebung weniger effizient ist, spielen beim Design und der Entwicklung unserer atmungsaktiven Bekleidung abgesehen von Labormessungen auch Feldversuche eine wesentliche Rolle.

Atmungsaktivität (g pro m2/24hrs) Niveau
0-1000 Sehr schlecht
1000-5000 Mäßig
5000 – 10000 Gut
10000 – 15000 Sehr Gut
20000+ Hervorragend

Atmungsaktivität und Wärme

Man nimmt instinktiv an, dass leichtere Gewebe atmungsaktiver sind, das ist jedoch oft nicht der Fall. Jacken, wie unsere Latok bestehen aus robustem 3-lagigem eVent-Material, sie gehören aber zu den atmungsaktivsten in unserem Angebot. Man darf nicht vergessen, dass Atmungsaktivität und Temperaturmanagement nicht das Gleiche sind: Bei Atmungsaktivität geht es darum, Feuchtigkeitsdampf vom Inneren der Jacke entweichen zu lassen, es geht nicht darum, kalte Luft abzuschirmen. Aus diesem Grund verfügen unsere atmungsaktiven Jacken auch über Belüftungsreißverschlüsse.

Wenn du nach einer leichten atmungsaktiven Jacke suchst, dann klick  hier.

Unsere Technologien

Bei Rab verwenden wir eine Reihe unterschiedlicher Wetterschutz-Technologien, damit sich unsere Jacken den verschiedenen Aktivitäten und Bedingungen, in denen sie getragen werden, anpassen.

eVent® verwendet ein patentiertes Verfahren zur Herstellung einer ePTFE-Membran. Mithilfe dieses Verfahrens muss die Membran nicht mehr beschichtet werden, es entsteht eine Struktur, durch die ungehindert Dampf dringt, ohne dass die Kleidung vorher auf der Innenseite heiß und verschwitzt wird. Wir sind der Ansicht, dass eVent® bei hoher Luftfeuchtigkeit, wenn das Freisetzen von Dampf oft eine Herausforderung darstellt, besser funktioniert als andere wasserdichte Membranen.

Der unglaublich effiziente Luftaustausch ist der Schlüssel zu eVents hervorragender Wirkung, der feuchte Dampf wird so effizient wie bei keinem anderen Material nach außen abgegeben.

Pertex Shield® ist eine Fusion eines modernen, leistungsfähigen Obermaterials mit einer atmungaktiven, mikroporösen und wasserundurchlässigen Schicht. Pertex Shield® ist besonders strapazierfähig und verbindet Schutz vor Wind und Wetter mit hervorragender Atmungsaktivität.

Proflex™ ist eine einzigartige Innovation von Rab, bei der eine eigens gefertigte hydrophile PU-Membran zwischen zwei genau aufeinander abgestimmten dichten Strickmaterialien eingeschlossen wird. Aufgrund dieser revolutionären Konstruktion ist es uns möglich, Softshell-Jacken mit der Wetterfestigkeit einer traditionellen Hardshell-Jacke herzustellen.

Proflex™ ist eine zukunftsweisende Technologie, die unsere Outdoor-Bekleidung völlig verändern wird.

Pertex Shield®+ ist das ultimativ leichte und wasserdichte Material, wenn du bei Outdoor-Aktivitäten in Bewegung bleibst. Die hydrophile PU-Membran bietet ein hohes Maß an dynamischer Atmungsaktivität – je mehr du dich bewegst, desto atmungsaktiver ist das Material.

Was ist DWR?

DWR (Durable Water Repellency) wird oft mit Imprägnierung verwechselt, es bedeutet jedoch „dauerhaft wasserabweisend“ und ist eine Technologie, die wir für all unsere wasserdichte Bekleidung verwenden. DWR sorgt dafür, dass Wasser auf der Oberfläche des Materials Tropfen bildet und einfach abperlt, anstatt vom Außenmaterial aufgenommen zu werden.

Dies verringert die Wassermenge auf dem Außenmaterial der Jacke, die Atmungsfähigkeit bleibt erhalten und das Kleidungsstück ist beim Tragen stets leicht und bequem.

Nach längerem Gebrauch verringert sich die DWR-Leistung jedoch. Dem wirkt eine neue DWR-Behandlung nach dem Waschen entgegen. Die vollständige Anleitung findest du im Abschnitt Pflegehinweise.

3. Strapazierfähigkeit

Wir können wasserdichtes Material herstellen, wenn dieses Material aber den Abenteuern unserer Athleten und Kunden standhalten soll, dann ist das eine ganz andere Herausforderung.

Zusätzlich zu den gründlichen Tests bezüglich der Strapazierfähigkeit, die unsere Partner durchführen, prüfen wir all unsere Designs umfassend im Rab-Hauptsitz und darüber hinaus schicken wir sie in einige der extremsten Klimazonen der Welt.

Martindale-Verfahren

Das Martindale-Verfahren ist ein Industriestandard. Das Beste daran ist die Einfachheit der Maschine, die das Material wiederholter Reibung aussetzt, um langfristiges Tragen zu simulieren. Rab verwendet eigene, modifizierte und extremere Versionen des Standardtests für Strapazierfähigkeit, Abriebfestigkeit und Reißfestigkeit.

Praxisorientierte Tests

Das Testen von Material hier bei Rab unterstützt uns bei der Auswahl der richtigen Materialien. Was wirklich zählt ist jedoch, dass die Kleidungsstücke für die Umgebungen tauglich sind, für die sie entwickelt wurden. Das regelmäßige Testen unserer Produkte ist ein zentraler Punkt für unsere Beziehung mit den Athleten. Wir senden Prototypen unserer Kleidungsstücke in die extremsten Orte der Welt, damit unsere Athleten die Ausrüstung an ihre Grenzen bringen können.

Diese Leute verstehen, wie sich ein branchenführendes Produkt verhalten sollte, und die Einblicke dieser Athleten sind für unseren Design- und Testprozess unabdingbar.

WIE VIEL STRAPAZIERFÄHIGKEIT IST NOTWENDIG?

Beim Kauf einer Jacke ist es wichtig, das Verhältnis zwischen Strapazierfähigkeit und Gewicht zu bedenken, da strapazierfähigere Materialien generell schwerer und wärmer sind. Wenn du schnell und leicht unterwegs bist oder die wasserdichte Jacke nur für den gelegentlichen Regenguss bei warmem Wetter verwendest, dann solltest du dich für eine leichtere Jacke entscheiden. Bringt man seine Ausrüstung jedoch an ihre Grenzen, dann investiert man am Besten in eine Jacke, die dem auch standhalten kann.

Unsere strapazierfähigsten Jacken findest du hier.

Kauf einer wasserdichten Jacke

Bei der Auswahl wasserdichter Ausrüstung sollte man abgesehen vom Material eine Reihe von Eigenschaften in Betracht ziehen.

KAPUZE

Die Kapuze soll gut sitzen, da man bei einer gut sitzenden Kapuze weniger Körperwärme über den Kopf verliert und bei bei schlechten Wetterbedingungen eine breiteres Sichtfeld hat. Man sollte auch bedenken, wie verstellbar die Jackenkapuze ist und ob man vor hat, einen Helm darunter zu tragen.

REISSVERSCHLÜSSE

Egal, wie effektiv eine wasserdichte Jacke ist, wenn die Reißverschlüsse undicht sind, wirst du nass. Achte darauf, dass deine wasserdichte Jacke entweder YYK-Aquaguard-Reißverschlüsse hat oder mit einer Windschutzleiste ausgestattet ist, die auch vor Regen schützt. Wenn dir schnell heiß wird, oder wenn du dich bei wechselhaftem Wetter nicht ständig an- und ausziehen willst, dann eignen sich Jacken wie die Firewall Jacke mit Unterarmreißverschlüssen zur Belüftung unter den Armen.

GEWICHT

Eine leichtere Jacke geht oft auf Kosten der Strapazierfähigkeit, daher ist es wichtig, sich bei der Auswahl über seine Prioritäten bewusst zu sein. Wenn du mit wenig Gepäck unterwegs bist oder die Jacke meistens im Rucksack hast, anstatt sie zu tragen, dann ist es wahrscheinlich vernünftiger, eine leichtere Jacke zu wählen. Trägst du die Jacke voraussichtlich für Aktivitäten, bei denen Abrieb- oder Reißfestigkeit erforderlich ist, dann eignen sich die schwereren Produktreihen besser.

Kordelzüge

Mit Kordelzügen passt du die Form der Jacke deiner Körperform an. Um Zugluft zu verhindern, halte nach einer Jacke mit Kordelzug am Saum Ausschau.

PASSFORM

Die richtige Passform ist wichtig – sieh dir zuerst unsere Größentabelle an, um deine Größe zu bestimmen. Überlege dir dann, ob du generell mehrere Schichten unter der Jacke trägst oder nur eine Einzige. Die normale Passform ist ideal, wenn man mehrere Lagen darunter trägt, wenn nicht, dann wählt man am Besten die schmale Passform.

Pack Size

If you’re planning on wearing your jacket all day then the packed size might not be a concern, but if you’re travelling light, or need something you can throw on at a moment’s notice, then it can make a big difference. Some of our lightest jackets like the Spark or Downpour Plus pack down into their own pockets or, in the case of our Flashpoint jacket, come with their own stuff sack.

Aktivitäten

Bei der Auswahl einer Jacke sollte man bedenken, was man mit der Jacke vorhat. Um dir die Wahl zu erleichtern, haben wir unsere Jacken in drei Kategorien eingeteilt:

Schnell und Leicht

Unsere wasserdichten Jacken in dieser Kategorie haben wenige Details und sind sehr leicht. Sie wurden entwickelt, um kurzfristig übergezogen zu werden, sie eignen sich auch für Hochleistungsaktivitäten, bei denen das Gewicht von Bedeutung ist.

Sommerleicht

Wasserdichte Jacken der Kategorie „Sommerleicht“ verbringen viel Zeit in deinem Rucksack, sie eignen sich aber für die meisten Niederschläge im Sommer, vom ewigen Nieselregen bis hin zu Sommergewittern. Sie sind leicht, lassen sich gut wegpacken und verfügen über alle Details, die man von einer modernen wasserdichten Jacke erwartet.

Ausdauer

Die beständigen wasserdichten Jacken dieser Kategorie eignen sich, wenn man den ganzen Tag Schutz benötigt. Diese Jacken verfügen über alle Details und bestehen aus strapazierfähigem, atmungsfähigem Material – sie halten bei dauerhaftem Gebrauch den schlimmsten Wetterbedingungen stand.

Schnell und Leicht

Unsere wasserdichten Jacken in dieser Kategorie haben ein kleines Packmaß und wurden für Aktivitäten entwickelt, bei denen man schnell Wetterschutz benötigt, ohne aber eine wasserdichte Jacke mit allen Details mitschleppen zu müssen. Sie eignen sich auch für dauerhafte Aktivitäten in den Bergen, wie Adventure-Racing, bei denen Atmungsaktivität genauso wichtig ist wie Wetterschutz.

In diese Kategorie gehört die Flashpoint Jacke, unsere leichteste 3-lagige wasserdichte Jacke, die beim Wegpacken zur Größe eines Tennisballs schrumpft. Sie besteht aus superleichtem Material (3L Pertex Shield® +), das den besten Ausgleich zwischen Gewicht und Leistung bietet.

Wenn man eine leichte Jacke mit einigen Details sucht, dann ist die Spark wahrscheinlich genau das Richtige. Sie wurde für das Klettern und Adventure-Racing entwickelt, und durch die hervorragende Atmungsaktivität ist sie für hohe körperliche Beanspruchung bei nassen Bedingungen ideal.

Wonach man Ausschau halten sollte:

  • Leichtigkeit
  • Wenig Details
  • Kleines Packmaß

Überprüfung von Eine Bewertung der Flashpoint Jacke

Es ist kaum zu glauben, dass eine so leichte Jacke nach einem Jahr immer noch genauso wasserdicht ist. Fantastische Technologie!

Summer-Weight

Unsere Jacken in dieser Kategorie sind eine Option zwischen den superleichten Jacken mit minimalem Detail und unseren robusten 3-lagigen Jacken. Die „Summer-Weight“-Jacken bieten einen Ausgleich zwischen Gewicht und Packmaß, verfügen aber über hervorragende Atmungsaktivität. Sie haben mehr Details als unsere „Schnell und Leicht“-Jacken sowie zusätzliche Anpassungen und nützlichen Taschen.

Unsere Arc Jacke ist eine wasserdichte Stretchjacke mit reduzierten Details. Sie ist ideal, wenn dich ein Regenschauer überrascht oder für längere Wanderungen bei wechselhaftem Wetter.

Die Kinetic Plus Jacke gehört auch in diese Kategorie, sie verfügt über Rabs eigene Proflex™-Technologie, hat Stretch und ist so atmungsaktiv wie eine Softshell-Jacke, jedoch mit flexibler wasserdichter Membran. Diese Kombination macht sie für zahlreiche Aktivitäten am Berg zur idealen äußeren Lage.

Wonach man Ausschau halten sollte:

  • Kleines Packmaß
  • Anpassbare Passform
  • 2,5-lagiges Material
  • Anpassbare Kapuze

Überprüfung von Eine Bewertung der Arc Jacke

Diese Jacke besteht aus fantastischem Material. Sehr bequem, sie fühlt sich weich an und weist Wasser gut ab.

Überprüfung von Eine Bewertung der Kinetic Plus Jacke

Diese Jacke ist unglaublich! Superbequem und leicht, und man büßt nicht an Wärme ein!

Ausdauer

Unsere Jacken in dieser Kategorie wurden für dauerhaften Gebrauch bei schlechtesten Wetterbedingungen entwickelt. Sie verfügen über alle Details, die man zum Bergsteigen und Klettern in Schnee und Regen benötigt sowie über verstärkte Bereiche, wo starke Abnutzung zu erwarten ist.

Unsere Latok Jacke ist ein klassisches Beispiel für eine vollständig ausgestattete Jacke, die entwickelt wurde, um dich bei alpinem Winterwetter trocken und warm zu halten. Sie besteht aus robustem 3-lagigem eVent-Material, mit verstärkten Bereichen, die beim Klettern im Winter besonders beansprucht werden.

Die Firewall Jacke wurde erst kürzlich zu dieser Produktreihe hinzugefügt, sie verfügt über etwas Stretch und eine 3-lagige wasserfeste Konstruktion. Mit den extra langen Escape Artist Belüftungsreißverschlüssen kannst du bei intensiver Aktivität die Temperatur regulieren.

Wonach man Ausschau halten sollte:

  • Strapazierfähiges 3L-Material
  • Verstärkte Bereiche
  • 2-Wege-Reißverschlüsse
  • Belüftungsreißverschlüsse
  • Gurtkompatible Taschen

Überprüfung von Eine Bewertung der Latok Jacke

Ein gut verarbeitetes Qualitätsprodukt, damit bin ich bei längeren Regengüssen auf Snowdon völlig trocken geblieben

Überprüfung von Eine Bewertung der Firewall Jacke

Hervorragende Passform, super Stretch, fantastisch atmungsaktives Material, das nicht nur unter den Achseln für Lüftung sorgt, sondern bis hin zum Handgelenk. Ehrlich, das ist eine der besten Jacken, die ich je hatte, zu einem viel günstigeren Preis als bei der Konkurrenz.

Wenn du jetzt weißt, wonach du suchst, dann sieh dir alle unsere wasserdichten Produktreihen an!

FÜR MÄNNER EINKAUFEN FÜR FRAUEN EINKAUFEN

Pflege

Folgend erklären wir ein paar einfache Schritte, damit dir deine wasserdichte Jacke viele Jahre lang erhalten bleibt.

Vorbeugung ist sehr viel besser (und günstiger) als Reparatur – wir machen es so pflegeleicht wie möglich, damit du das Beste aus deiner Jacke und Ausrüstung herausholen kannst.

REINIGUNG

Die folgenden Hinweise sind ein Leitfaden für die Reinigung deiner wasserdichten Bekleidung, genauere Pflegehinweise für die Membran befindet sich auf dem Etikett des einzelnen Kleidungsstücks.

Hand- oder Maschinenwäsche mit Schonwaschgang bei 30 ºC mit einem technischen Reinigungsmittel, wie Nikwax Tech Wash. Vermeide Waschmittel, Weichspüler oder Spülungen, chemische Reinigung oder Bügeln, da das Kleidungsstück beschädigt werden könnte. Du kannst das Kleidungsstück zum Trocknen aufhängen oder bei niedriger Temperatur im Wäschetrockner trocknen, um die DWR zu erhalten, außer wenn das laut Etikett nicht empfohlen wird.

Auffrischen Der Wasserdichtigkeit

Dein wasserdichtes Kleidungsstück wurde auf der Außenseite mit einem langanhaltenden, wasserabweisenden Mittel (DWR) behandelt, das als erste Barriere gegen das Eindringen von Wasser von außen in das Gewebe fungiert.

Diese DWR-Schicht vermindert sich mit der Zeit und muss hin und wieder erneuert werden. Obwohl die wasserdichte Membran noch immer vor dem Eindringen von Wasser schützt, verbesserst man diese Leistung, wenn man die DWR-Schicht regelmäßig schützt.

Nach dem Waschen empfehlen wir eine Behandlung mit beispielsweise Nikwax TX Direct, um die wasserabweisende Wirkung vollkommen wiederherzustellen. Am besten wählst du ein Produkt zum aufsprühen, im Gegensatz zu einem, das man einwäscht.