Als erste Kleidungsschicht haben Baselayer bei der Regulierung der Körpertemperatur eine der wichtigsten Funktionen. Der richtige Baselayer ist ein guter Anfang für das Zwiebelprinzip, dem Hinzufügen weiterer Bekleidungsschichten. Wenn du den falschen Baselayer wählst, kann auch die teuerste Funktionsoberbekleidung nicht warm und trocken halten und schlussendlich auch keinen Schutz bieten.

Was diese Anleitung beinhaltet

Einführung

Warum Baselayers so wichtig sind, Gefahren bei der Nichtverwendung, Kapillarwirkung und die verschiedenen Passformen in unserer Kollektion.

Kunstfaser Baselayer

Die verschiedenen Kunstfasern in unserer Kollektion, Behandlung gegen Geruchsbildung und eine Übersicht über die Rab Kunstfaserkollektion.

Merino Baselayer

Der Ursprung und die Geschichte von Merinowolle, deren Vorteile, der Produktionsprozess und die Übersicht über die Rab Merinokollektion.

Einführung

In dieser Anleitung erklären wir, warum Baselayer so wichtig sind, wir sprechen über die zwei verschiedenen Funktionsmaterialien und stellen alle Kleidungsstücke aus unserer Kollektion vor, damit du schnell und einfach den besten Baselayer für deine Bedürfnisse wählen kannst.

Überraschenderweise werden Baselayer beim Zwiebelprinzip oft übersehen. Wanderer, Kletterer und Bergsteiger konzentrieren sich häufig auf die isolierenden und wasserdichten Kleidungsstücke, wenn tatsächlich die größten Probleme, denen sie ausgesetzt sind, durch einen guten Baselayer bekämpft werden können. Ob du Schwerstarbeit beim Klettern in einer alpinen Nordwand verrichtest oder einen Spaziergang in den Bergen machst, das Feuchtigkeitsmanagement und die Wärmeregulierung sind entscheidend für deinen Komfort und deine Sicherheit.

Gefahren durch Nichtbeachtung der Feuchtigkeitsregulierung

Bei Aktivitäten ist es extrem wichtig, die Feuchtigkeit regulieren zu können. Wenn dein Baselayer bei kaltem Wetter die Feuchtigkeit speichert, sinkt deine Körpertemperatur in Ruhephasen schnell ab. Ein permanent feuchter Baselayer könnte zum Beginn einer Unterkühlung führen.

Umgekehrt kann ein feuchter Baselayer in einer warmen und heißen Umgebung äußerst unangenehm sein und zu unnötigem Reiben und Scheuern führen, was Abschürfungen und Wunden verursachen kann. Bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit könnte dies eventuell gefährlich sein und zu Infektionen führen.

Temperaturregulierung

Der Baselayer ist die erste Kleidungsschicht auf deiner Haut und spielt damit eine bedeutende Rolle bei der Temperaturregulierung. Neben dem Feuchtigkeitsmanagement, kann der richtige Baselayer dich bei Hitze kühlen und ist eine wichtige Schicht zum Schutz vor UV-Strahlen.

Baselayer für den Einsatz bei kälteren Bedingungen dienen als erste Isolierschicht, und Gewebe wie Merino sorgen durch das Einschließen von kleine Mengen Luft zwischen den Wollfasern für angenehme Wärme. Der Grad der Isolierung hängt in der Regel vom Gewicht des Gewebes ab; unsere Merino 160 Gewebe sind wärmer als die Merino 120 Gewebe.

Kapillarwirkung

Bei der Kapillarwirkung bewegt sich Flüssigkeit auf natürlicher Weise und gegen äußere Kräfte wie der Schwerkraft durch enge Räume, wie etwa zwischen den Fäden eines Gewebes. In Bezug auf Funktions-Baselayer bedeutet dies, dass unsere Gewebe den Schweiß von der Haut auf die Außenseite des Gewebes abführen können, wo er auf einer größeren Fläche schneller verdunsten kann. Im Endeffekt bleibt dein Körper trocken. Bei warmen Bedingungen hält dich dieser Prozess kühl und verhindert Überhitzung, während du angenehm trocken bleibst. Bei kalten Bedingungen sorgt die Kapillarwirkung dafür, dass relativ wenig Feuchtigkeit auf deiner Haut bleibt. Denn es ist diese Feuchtigkeit, die zur schnellen Abkühlung führen würde, wenn du eine Pause machst. Eine schnelle Feuchtigkeitsabführung vom Körper weg hilft, dieses Risiko zu reduzieren.

Passform

Bei Rab haben unsere Baselayer aus Kunstfaser und Merinowolle ihre eigenen Passformen.

Unsere Baselayer aus Kunstfaser haben eine reguläre Passform, und wurden hauptsächlich für den Gebrauch bei milderer Witterung im Frühling oder Sommer entworfen. Die reguläre Passform ermöglicht Verdunstung durch die Bewegung eines Luftstroms – vergleichbar mit einem Blasebalg – zwischen dem Gewebe und deiner Haut. Dagegen haben unsere Kleidungstücke aus Merinowolle eine schmale Passform, wobei Luft zwischen dem Gewebe und deiner Haut eingeschlossen wird und so für Isolierung sorgt, während die Merinowolle Feuchtigkeit aufsaugen und vom Körper wegführen kann. Unsere Baselayer aus Merinowolle sind am besten für kältere Umgebungen geeignet, sind aber durch die natürliche Eigenschaft der Merinowolle, die Körpertemperatur zu regulieren, auch bei milder Witterung sehr effektiv.

Kunstfaser Baselayer

Rabs Baselayer aus Kunstfaser wurden hauptsächlich für den Gebrauch bei milder und warmer Witterung im Frühling oder Sommer entworfen, sind aber auch als Baselayer im Zwiebelprinzip für kältere Umgebungen effektiv.

Ihre Passform ist lockerer als die unserer Merino Kollektion und fördert somit den Luftstrom zwischen Haut und Gewebe, was zu einer schnelleren Verdunstung führt und dich angenehm kühl hält. Rab verwendet die leichten, schnelltrocknenden und langlebigen MOTIV Gewebe für die Baselayer aus Kunstfaser. Wir verwenden zwei etwas unterschiedliche MOTIV Gewebe, MOTIV-G und MOTIV-H, jedes mit seinen eigenen Eigenschaften.

Motiv-H ist ein leichtes, sehr feines Funktionsgewebe, das nur 80 g/m² wiegt. Es wird mit einer hohen Anzahl von Nadeln für Maschendichte und Haltbarkeit gestrickt und bleibt dabei doch sehr weich und geschmeidig. Die Technologie zur schnellen Feuchtigkeitsregulierung hält deine Haut bei deinen Aktivitäten angenehm trocken. Motiv-H Gewebe trocknet sehr schnell und hat einen Sonnenschutzfaktor von UPF 30+. Das Gewebe ist mit Polygiene zur dauerhaften Geruchsminimierung behandelt, damit du das Kleidungsstück länger tragen kannst, bevor es gewaschen werden muss. Motiv-H Gewebe wird für unsere Force T-Shirts verwendet.

Motiv-G ist ein noch leichteres Funktionsgewebe und wiegt nur 78 g/m2. Durch die Strickweise erscheint ein dezentes Gittermuster auf der Oberfläche und das Gewebe ist weich, geschmeidig und haltbar. Die Technologie zur schnellen Feuchtigkeitsregulierung hält deine Haut bei deinen Aktivitäten angenehm trocken. Motiv-G Gewebe trocknet sehr schnell und hat einen Sonnenschutzfaktor von UPF 30+. Das Gewebe ist mit Polygiene zur dauerhaften Geruchsminimierung behandelt, damit du das Kleidungsstück länger tragen kannst, bevor es gewaschen werden muss. Motiv-G Gewebe wird für unsere Pulse T-Shirts verwendet.

Gewebe aus Kunstfasern besitzen im Gegensatz zu Merinofasern nicht die natürlich geruchshemmenden Eigenschaften. Die Oberflächen unserer Baselayers aus Kunstfasern werden zur Geruchshemmung mit der Polygiene Stay Fresh Technologie behandelt. Der Wirkstoff ist Silbersalz, ein natürlich vorkommendes, höchst effektives antimikrobielles Mittel. Schweiß selbst ist geruchlos, aber er schafft eine Umgebung, in der Bakterien gut gedeihen. Die Behandlung mit Polygiene zur Geruchshemmung reduziert Geruch verursachende Bakterien zu über 99 %. Die Geruchshemmung wirkt über die gesamte Lebensdauer des Kleidungsstücks und hält es frisch. Außerdem hat Polygiene das bluesign Siegel und ist auf der Liste der von Oeko-Tex anerkannten ökologischen und sicheren Produkte.

Julie Greengrass vom Rab Design Team

„Ich habe in letzter Zeit mein Force SS T-Shirt bei allen Arten von Aktivitäten getragen; hauptsächlich beim Bikepacking, Laufen und Krafttraining. Es ist so leicht und lässt sich ganz klein falten und in eine Tasche stecken, wenn ich verreise, und es ist mein bevorzugter Baselayer wenn ich im Sommer mit dem Rad unterwegs bin und ich weiß, dass es den ganzen Tag nass sein wird; es passt auch prima unter eine Shell-Jacke. Auch nach drei Jahren regelmäßigem Gebrauch sieht es immer noch gut aus!“

Kaufe in unserer Kollektion ein

Merino Baselayer

Rabs Merino Baselayer sind aus mehr als nur Merinowolle. Sie bestehen aus einer sorgfältigen Gewebemischung aus superfeinen Merinofasern und aus mit 37.5 Technologie behandelter Kunstfasern. Das heißt, dass unsere Merino Baselayer neben den Eigenschaften der Merinowolle wie Wärme, Atmungsaktivität und Geruchsregulierung, auch die zusätzlichen Vorteile wie längere Haltbarkeit und kürzere Trocknungszeiten aufweisen, was man nicht oft in Merino Baselayern findet.

Bevor wir uns den Produkten in unserer Merino+ Kollektion im Detail widmen, werfen wir einen Blick auf die Ursprünge und die Geschichte der Merinoschafe, die Vorteile ihrer besonderen Wolle, die ethische Beschaffung und Produktion unserer eigenen Merino+ Kollektion.

Herkunft und Geschichte

Die Merinoschafe hatten wohl ihren Ursprung im Spanien des 12. Jahrhunderts, wo sie das Haupteinkommen der Züchter im Königreich Leon waren, die Wollhandel mit verschiedenen Ländern und Regionen Europas, darunter auch Flandern und England, betrieben. Bis zum 18. Jahrhundert stand der Export von Merinoschafen aus Spanien unter Todesstrafe. Danach begann der Export kleinerer Schafherden nach Europa und schließlich nach Australasien.

Es wird vermutet, dass die überwiegende Mehrheit der modernen Merinoschafe in Australasien von einem Widder namens „Emporer“ abstammen, der im Jahr 1860 von den Peppin Brüdern aus Frankreich importiert wurde. Heute gibt es schätzungsweise rund 35 Millionen Merinoschafe in Australien (einem Land mit knapp über 24 Millionen Einwohnern), einem Verhältnis fast vergleichbar mit Neuseeland, wo schätzungsweise 1 Merinoschaf auf jeden Einwohner kommt (Bevölkerung 3 Millionen). Merinoschafe sind hochgeschätzt und ein Widder erzielte 1988 bei einer Versteigerung in Adelaide umgerechnet etwa 312.600 Euro!

Vorteile

Merinowolle ist in der Lage, bis zu 35 % ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen, ohne sich nass anzufühlen. Dies bedeutet, dass sie deine Körpertemperatur ausgezeichnet reguliert; wenn du aktiv bist und schwitzt, absorbieren die Fasern die Feuchtigkeit weg von deinem Körper, damit du nicht überhitzt und dich unwohl fühlst. Wenn du eine Pause machst, stoßen die Fasern die Feuchtigkeit ab und halten dich warm. Außerdem ist Merinowolle von Natur aus antibakteriell, was bedeutet, dass dein Schweiß keine Bakterien anzieht, was wiederum dazu führt, dass deine Merinoschicht geruchsfrei bleibt. Sie juckt und knittert nicht, ist leicht, vollkommen natürlich und dadurch besonders nachhaltig.

 

Gewinnung der Wolle

Die Wolle in allen Rab Merino+ Produkten ist vollständig rückverfolgbare superfeine (15–18,5 µm) Merinowolle aus Australien. Die Wolle ist als frei von Mulesing zertifiziert, was bedeutet, dass den Schafen keine Haut entfernt wurde, um dem Befall mit Blaufliegen vorzubeugen. Dies ist eine gängige Praxis in der Merinowolle Industrie, wird nun aber als Tierquälerei angesehen, weshalb wir uns entschieden haben, unsere Wolle nur von Merino-Farmen zu kaufen, die zertifiziert sind und kein Mulesing betreiben.

37.5 Technologie

Alle Rab Merino Kleidungsstücke sind mit 37.5 Polyester Technologie gemischt, um die Aufnahme und AbfuhrEntfernung von Feuchtigkeit zu beschleunigen, indem der Schweiß von der Innenseite des Kleidungsstücks zur Außenseite transportiert wird, wo er verdunsten kann.

Bei der 37.5 Technologie nehmen patentierte aktive Partikel, die dauerhaft in der Faser eingelagert sind, Wasserdampf auf und geben ihn wieder frei. Diese aktiven Partikel bieten den Fasern nicht nur 800 % mehr Oberfläche, sondern stellen des Weiteren eine einzigartige Triebkraft dar, Feuchtigkeitsdampf besser als jede andere Technologie abzuleiten. Indem sie aktiv auf Körperwärme reagieren, nutzen die aktiven Partikel diese Energie des Körpers, um die Bewegung des Dampfes und somit die Umwandlung von Flüssigkeit zu Dampf zu beschleunigen, wodurch sich die Trocknungsgeschwindigkeit deutlich erhöht.

Der Produktionsprozess

1. Scheren

Merinoschafe sind für ihre hochqualitative Wolle bekannt. Unsere Merino+ Gewebe beginnen mit der Schur von Schafen aus sorgsam ausgewählten australischen Merino-Farmen. Die Schafe werden zweimal im Jahr von Hand geschoren und die Wolle in Ballen sortiert, bereit zur Verarbeitung.

2. Waschen/Kardieren

Im nächsten Schritt wird die Wolle gewaschen, um Schmutz und Verunreinigungen zu beseitigen. Dieses Scouring genannte Verfahren benötigt mehrere Durchgänge und wird in einer Kombination von Maschinen durchgeführt, die großen Waschmaschinen und Trögen ähneln. Die saubere Wolle wird dann kardiert und gekämmt, wobei die Fasern entwirrt und kurze Längen entfernt werden. Dieser Vorgang gewährleistet, dass nur die längsten Fasern von bester Qualität zu Garn gesponnen werden.

3. Spinnen der Wolle

Um die beste Leistungsbalance zu erreichen, werden die Merinowolle und der Polyester mit den 37,5 Partikel miteinander zu einem Garn gesponnen. Die unterschiedlichen Fasern werden zu einem Band vereint, welches dann gesponnen oder gedreht wird und durch die entstandene Reibung dem Garn die Stabilität verleiht.

4. Stricken

Aus dem Garn werden dann zwei Gewichtsklassen des Merino+ Gewebes gestrickt, 120g/m2 und 160g/m2. Sie sind in unserer Kollektion als entweder 120 oder 160 gekennzeichnet, 120 ist leichter aber weniger isolierend als 160 und umgekehrt. Diese Gewebe bestehen aus 65 % Merino- und 35 % 37,5 Polyesterfasern, zwei Technologien, die vereint eine fantastische Temperaturregulierung, eine schnelle Verdunstung und kürzere Trocknungszeit garantieren; das Beste aus zwei Welten.

Überprüfung von Eine Bewertung des Merino 160 Hoodie von Scott P

Das ist mein bester Baselayer überhaupt! Robust, geschmeidig und Regulierung der Körpertemperatur den ganzen Tag lang! Skifahren, Klettern, Mountainbiken, auf dem Campingplatz rumhängen. Das ist ein leichtes Kleidungsstück, mit viel Funktion. Die Daumenschlaufen sind entscheidend! Ich bin 1,84 m groß und der Hoody in Größe L passt super!

Überprüfung von Eine Bewertung des Merino 120 T-Shirt (langärmelig) von Peter C

Das ist bei Weitem mein bester Baselayer.

Jetzt, wo du besser über unsere Baselayer Technologie Bescheid weißt, warum schaust dir nicht unsere ganze Kollektion an?

SHOP MÄNNER SHOP FRAUEN