2016 reisten der doppeltamputierte Neil Heritage mit Steve Green und Mark Hooks nach Zermatt in der Schweiz für einen Versuch am Matterhorn. Das Ziel war einfach, Neil, der beide Beine knapp oberhalb der Knie amputiert hatte, dabei zu unterstützen, der erste Mensch mit dieser Art Behinderung auf dem Gipfel zu sein. Doch die Realität war doch etwas anderes als der Traum, und das Team war auf der Hälfte des Wegs zum Gipfel gezwungen, umzukehren.

Der neue Plan sieht vor, den Berg von der italienischen Seite aus zu besteigen. Obwohl diese Route als technisch anspruchsvoller gesehen wird, gibt es darauf viele Absätze, die ein Biwak zulassen. Die Unternehmung lässt sich so einfacher einteilen und das Team kann länger am Berg bleiben, auch wenn sie ein bestimmtes Tagesziel nicht erreichen sollten. Das Matterhorn auf diese Art zu besteigen, sollte für Neil, Steve und Mark etwa 3 bis 4 Tage dauern, und weitere 2 Tage für den Abstieg. Dieser ‘Hase und Igel’-Ansatz, so hofften sie, würde dem Team eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit verschaffen. Unterstützt werden sie von einem Team von vier Bergführern, dem auch Rab-Athlet Ally Swinton angehört, das den „Weg des geringsten Widerstands“ suchen soll und Neil mit Logistik und Ausrüstung versorgen wird.

Für uns bei Rab war es keine Überraschung, dass sich Neil entschloss, trotz des anstrengenden Versuchs letztes Jahr, zum Matterhorn zurückzukehren. Neil wurde 2004 bei einem Einsatz in Irak verletzt, erlaubte aber seinen verletzten Beinen nie, ihn aufzuhalten. Seit er amputiert wurde, nahm er erfolgreich an Triathlons teil, lernte Tauchen, Skifahren, und ruderte als Teil des Teams Row 2 Recovery 4 800 km über den Atlantik. Herausforderungen wie das Matterhorn spielten eine große Rolle für Neils Genesung, körperlich und geistig trugen sie entschieden zu seiner Rehabilitation bei. Als Team aus 3 Ex-Soldaten sagen sie:

„Wir hoffen, die Grenzen dessen verschieben zu können, was mit Behinderungen möglich ist, und wollen zeigen, dass es nach Verletzungen weiter geht“.

Climb 2 Recovery wird nach Chamonix in Frankreich fliegen, um am 1. August mit der Akklimatisierungsphase zu beginnen und sie hoffen, am 7. August mit der Besteigung des Matterhorn zu beginnen. Folge ihrer Reise hier.