Words By
Louise Tully

Ich trage die Kinetic Plus schon seit August 2016. Mein erster Eindruck war, dass es wohl eine bequeme, leichte Sommerregenjacke ist. Ich dachte, sie wäre für leichten Sommerregen perfekt geeignet – die Art von Jacke, die ich an Tagen dabei habe, an denen es wahrscheinlich nicht heftig regnen wird, aber ich auch nicht ohne Regenjacke in die Berge will.

Es freut mich sehr zu berichten, dass die Kinetic Plus meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat.

Es ist wohl die vielseitigste Jacke, die ich je besessen habe. Obwohl sie für andauernden, starken Regen (also wenn es den ganzen Tag wie aus Kübeln schüttet) wohl nicht die beste Wahl ist, ist sie ansonsten wirklich fantastisch. Ich lebe zwar in Nord-Wales, einem Ort, der für sein nasses Wetter bekannt ist, aber es regnet dort meistens nicht den ganzen Tag über. Da kommt die Kinetic Plus ins Spiel.

Sie ist mit einem warmen Shirt oder einem dünnen Fleece kombiniert fantastisch beim Wandern oder Kraxeln. Sie ist so atmungsaktiv, als hätte man eine wirklich bequeme Softshell an und keine Regenjacke – ich muss den Tag über kaum meine Bekleidungsschichten anpassen, weil ich nicht verschwitzt bin, und wenn es regnet, bin ich gut vorbereitet. Ich komme auch mit dünnen Lagen darunter gut klar, da die Jacke auch ein exzellenter Windschutz ist. Das bedeutet für mich einfach mehr Bewegungsfreiheit. Das einzige, was ich manchmal mache, ist etwas wie die Inferno Shield überzuziehen, wenn es mir zur Mittagspause mal zu kühl wird.

Auch wenn es irgendwann am Tag stark regnen wird, trage ich trotzdem immer die Kinetic Plus. Da sie so atmungsaktiv ist, gibt es keinen Grund, sie auszuziehen, ich ziehe einfach meine schwere Regenjacke darüber, wenn es anfängt zu schütten. Sie ist dann eine weitere dünne Lage unter meiner schweren Regenjacke. Mit den meisten Regenjacken würde sich das unbequem und lästig anfühlen, aber die Kinetic Plus ist einfach keine normale Regenjacke. Sie ist so dünn, leicht und geschmeidig, und fühlt sich so bequem an wie ein dünnes Fleece oder Thermo.

Sie hat ein einfaches, klares Design mit minimalen Funktionen. Das macht sie nicht nur leicht, sondern auch auch so bequem. Denke daran – diese Jacke fühlt sich nicht an wie eine Regenjacke. Die Kapuze hat eine kleine Spitze und umschließt das Gesicht, dadurch funktioniert sie an windigen Tagen gut und hält den Regen vom Gesicht fern. Sie hat zwei große Taschen mit Reißverschlüssen, die auch mit Handschuhen einfach zu benutzen sind. Die Bündchen sind gut durchdacht und funktionieren das ganze Jahr über, da sie die perfekte Weite haben, um auch über mitteldicke Handschuhe zu passen.

Kaufe die Kinetic Plus

Als ich die Jacke zum ersten Mal sah, hatte ich keine Ahnung davon, wie vielseitig sie ist. Ich habe sie ausgiebig beim Wandern, Klettern und auf Skitouren getragen. Ich hätte nie gedacht, dass eine Hardshell so gut wie eine leichte, bequeme Softshell funktionieren könnte! Normalerweise gibt es bei Outdoorbekleidung immer mindestens eine Kleinigkeit, die ich ändern würde, aber das Team bei Rab hat mit der Kinetic Plus alles richtig gemacht.

Wenn Dir Louises Bericht gefallen hat, dann folge ihr auf InstagramFacebook und Twitter oder schau dir die Webseite von Freedom-Outdoor hier an.

Das könnte Dich auch interessieren ...

Behind The Scenes

AMI Review: Oblique Pants

Having climbed for over 17 years and spending much of her time in north Wales and Scotland, Louise is the founder of Freedom-Outdoors and forms part of Rab's AMI test team.